Seitenanfang

So erreichen Sie uns

Apotheke am Paulinenplatz - Hamburg
Paulinenplatz 1
20359 Hamburg
Telefon: 040/312170
Telefax: 040/31790185
www.apo-paulinenplatz.de
info@apo-paulinenplatz.de

EW's Fußball-Tagebuch

QMS

Die Apotheke am Paulinenplatz arbeitet nach einem Qualitäts-Management-System. Sie wurde als eine der ersten Apotheken in Hamburg im Jahr 2004 vom TÜV Rheinland zertifiziert und seither in jedem Jahr geprüft und rezertifiziert.

Novemberfußball

Eintracht Braunschweig - FC St. Pauli 1 : 0
Paulinenplatz, den 29. November 2012

Gestern, am frühen Morgen, kam eine e-mail in die Apotheke:

„Freunde des runden Leders, wer den unerwarteten Auswärtssieg unserer Mannschaft live am TV miterleben möchte, ist dazu herzlich in unser „Studio“ eingeladen. Bitte um Rückmeldung.“

Meine Rückmeldung war:

„ ..... da hast du in der Nacht schön geträumt. Ich werde dir aber gerne helfen, mit der grauen Realität fertigzuwerden.“

Wir haben uns das Spiel zusammen angeschaut. Ich sollte leider recht behalten. Wir haben das Leid miteinander geteilt. Fazit: anscheinend muss man so gegen einen Tabellenführer spielen. Mitreißen konnte uns aber gar nichts. Der Rauswurf von Fin Bartels war hart aber berechtigt. Leider geht auch das Ergebnis in Ordnung.

Was hat uns gefallen? Die unbedingte Bereitschaft aller, nach dem Rauswurf ihres Mitspielers noch eine Schippe draufzulegen. Braunschweig konnte diesen Vorteil nie und nimmer im Spiel nutzen. Wie die Jungs in Braun-Weiß in der zweiten Halbzeit auch in Unterzahl allmählich immer stärker offensiv wurden, das fanden wir lobenswert. Und unser Trainer kann auswechseln! Wie er die offensive Dosis genau nach Spielverlauf erhöht hat, das war schon gut. Braunschweig hat nicht zu Unrecht die wenigsten Gegentore der Liga. Die haben sehr geordnet verteidigt. Und bei den wenigen Torchancen, die unsere Jungs herausgespielt haben, da waren sie im Abschluss zu unpräzise.

Einmal war der Ball sogar im Braunschweiger Tor. Und nicht zu Unrecht! Die Fünfmeterzone vor dem Tor ist keine Tabuzone. Wenn unser Mann mit dem Kopf zum Ball will und vom Torwart angegangen wird, muss er nicht Platz machen! Sei´s drum. Von den drei, vier Hundertfünfzigprozentigen der Braunschweiger in der Schlussphase, wollen wir auch gar nicht reden. Als Anwärter auf die erste deutsche Liga konnte sich wahrlich keiner von beiden hervortun. Die Auftritte von Fürth und Augsburg sind zur Zeit auch Warnung genug.

Bitte ein neues Spiel! Das Schöne an der „englischen Woche“ ist ja, dass es übermorgen schon weiter geht. Am Millerntor. Und mit den Lauterern, da haben wir noch ein paar Rechnungen offen.

Navigationsbild für die Seite Notdienstplan Navigationsbild für die Seite Medikamente vorbestellen Navigationsbild für die Seite Umweltdaten Navigationsbild für die Seite Kundenkarte Navigationsbild für die Seite Magazin Navigationsbild für die Seite Anfahrt Navigationsbild für die Seite Apotheke am Paulinenplatz

Neu! Neu! Neu!

Der Online-Fanshop mit Rabatt für St.Pauli-Mitglieder.
Bitte hier entlang

Öffnungszeiten

Mo - Fr:08:30 - 18:30 Uhr
Sa:09:00 - 13:00 Uhr

Gesundheitslexikon