Seitenanfang

So erreichen Sie uns

Apotheke am Paulinenplatz - Hamburg
Paulinenplatz 1
20359 Hamburg
Telefon: 040/312170
Telefax: 040/31790185
www.apo-paulinenplatz.de
info@apo-paulinenplatz.de

EW's Fußball-Tagebuch

QMS

Die Apotheke am Paulinenplatz arbeitet nach einem Qualitäts-Management-System. Sie wurde als eine der ersten Apotheken in Hamburg im Jahr 2004 vom TÜV Rheinland zertifiziert und seither in jedem Jahr geprüft und rezertifiziert.

Ein Sieg, ganz nach unserer Art.

FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt 2 : 0
Paulinenplatz, den 19. Dezember 2011

Ich habe mich dran gewöhnt. Spiele am Montagabend sind o.k. Seit gestern sogar mehr als das. War das nicht ein perfekter Start in die Woche? Die letzte vor Weihnachten. Geschenke wurden aber keine verteilt. Mein FC St. Pauli hat sich selbst belohnt. Und uns alle mit dem Jahr 2011 versöhnt.

Was für ein tolles Spiel! Genau das ist es, warum wir Fußball lieben, warum uns Wind, Wetter und tausend andere Termine ganz egal sind, warum wir uns Woche um Woche neu auf das Millerntor freuen.

Beide Mannschaften waren „heiß“. Beide wollten den wichtigen Sieg zum Jahresende. Und so einen Sieg, den gibt es nur über den Kampf. Da spielte niemand auf „Ballkontrolle“ und „Ruhe reinbringen“. Das war auf beiden Seiten „Überfall-Fußball“. Und so etwas macht einfach Spaß beim Zuschauen. Frankfurt schien das etwas besser zu können als unsere Jungs. Etwas plan- und druckvoller. Aber unsere Abwehr stand! Funk, Morena, Thorandt, Schachten. Tschauner!!! Alle mit großem Kämpferherzen. Ich glaube, ich habe noch nie ein Spiel mit so viel Ecken gegen uns gesehen. Hauwech-das-Ding! Gegen die Riesen rund um Idrissou und Gekas war das immer wieder die bessere Wahl.

Eckstöße, - das war der Schlüssel zu diesem Spiel. Als St. Paulianer ist man, was Ecken angeht, Kummer gewohnt. Die Eintracht war da enorm gefährlich. Immer wieder wurde der Ball im Bogen scharf vor den 5-Meter-Raum gelegt. Die gesamte Gegengerade hat dann die Luft angehalten. Aber unsere Jungs haben es immer wieder geschafft, die Bälle irgendwie rauszuhauen.

Dann haben wir gestern gezeigt, dass auch wir manchmal Ecken können. Zweimal konnten wir selber – unfreiwillig! – unser 1 : 0 auf des Gegners Torlinie verhindern, dann hat Käpt’n Morena das Ding aus kurzer Distanz rein gehauen. Und das 2 : 0 entsprang auch einer Ecke. Wieder mal haben wir eine Frankfurter Ecke „rausgehauen“, Finn Bartels schnappt sich das Ding, rennt quer über den Platz, schiebt rüber zu Kruse, - Zwei zu Null. Mein Sohn, vorm Fernseher fernab vom Millerntor, schickt mir eine SMS: „Das war der Konter des Jahres!“ Wer will ihm widersprechen?

In der Apotheke heute am ganzen Tag nur fröhliche Kunden. Nun kann Weihnachten kommen.

Navigationsbild für die Seite Notdienstplan Navigationsbild für die Seite Medikamente vorbestellen Navigationsbild für die Seite Umweltdaten Navigationsbild für die Seite Kundenkarte Navigationsbild für die Seite Magazin Navigationsbild für die Seite Anfahrt Navigationsbild für die Seite Apotheke am Paulinenplatz

Neu! Neu! Neu!

Der Online-Fanshop mit Rabatt für St.Pauli-Mitglieder.
Bitte hier entlang

Öffnungszeiten

Mo - Fr:08:30 - 18:30 Uhr
Sa:09:00 - 13:00 Uhr

Gesundheitslexikon