Seitenanfang

Unternavigation im Bereich: Fußballtagebuch

So erreichen Sie uns

Apotheke am Paulinenplatz - Hamburg
Paulinenplatz 1
20359 Hamburg
Telefon: 040/312170
Telefax: 040/31790185
www.apo-paulinenplatz.de
info@apo-paulinenplatz.de

EW's Fußball-Tagebuch

QMS

Die Apotheke am Paulinenplatz arbeitet nach einem Qualitäts-Management-System. Sie wurde als eine der ersten Apotheken in Hamburg im Jahr 2004 vom TÜV Rheinland zertifiziert und seither in jedem Jahr geprüft und rezertifiziert.

Aus der Traum.

FC St. Pauli - Werder Bremen 1 : 3
Paulinenplatz, den 26. April 2011

Heute ist Dienstag nach Ostern, - da ist inzwischen einiges abgeklungen. Mit jedem Gespräch über das, was da am Sonnabend passiert ist, wird es etwas weniger emotional. Und das ist gut so.

Die ungestörte Euphorie der letzten 4, 5 Jahre, wo sich immer wieder im Saisonverlauf alles zum Guten entwickelt hat, diese Euphorie ist raus. Wir waren unendlich verwöhnt. Zwei Aufstiege kurz hintereinander. Ein konsolidierter Verein. Und als Geschenk zur Hundertjahrfeier die Ankunft in der ersten Bundesliga. Das St. Pauli-Märchen! Gleich nach dem Spiel, vor dem Clubheim, da hatten wir noch viele Wenns und Abers: „hätten die in Wolfsburg …“, „ mit Oczipka und Zambrano könnten wir …“, „und heute, Asamoah, der musste nur …“ u.s.w., u.s.w.

Das Spiel gegen Werder haben wir völlig zu Recht verloren. Ich kann bis heute nicht kapieren, was mit unseren Jungs in der zweiten Halbzeit los war. Sie lagen Einsnull vorne, haben das Spiel geprägt, ganz so wie ich es von ihnen am Millerntor erwarte. Blanke Begeisterung. Das Publikum stand wie eine Wand, freute sich auf noch mal 45 Minuten.

Aber dann in der Pause, da hatte Werder-Trainer Schaf die bessere Idee. Er hat seine Jungs nur kurz eingewiesen und dann gleich wieder rausgeschickt auf den Platz. Da standen die im Rudel und haben drei, vier Minuten auf die Heimmannschaft gewartet. Und man sah an ihrer Körpersprache, dass sie beschlossen hatten, hier und heute das Ding zu übernehmen. Genau so ist das dann passiert. Ausgleichstor, Führungstor. St. Pauli hatte nichts mehr zuzulegen. Auf dem Feld nicht und auch nicht auf den Rängen. Gar nichts. Das sah nach Abschied aus. Abschied aus der ersten Liga.

Navigationsbild für die Seite Notdienstplan Navigationsbild für die Seite Medikamente vorbestellen Navigationsbild für die Seite Umweltdaten Navigationsbild für die Seite Kundenkarte Navigationsbild für die Seite Magazin Navigationsbild für die Seite Anfahrt Navigationsbild für die Seite Apotheke am Paulinenplatz

Neu! Neu! Neu!

Der Online-Fanshop mit Rabatt für St.Pauli-Mitglieder.
Bitte hier entlang

Öffnungszeiten

Mo - Fr:08:30 - 18:30 Uhr
Sa:09:00 - 13:00 Uhr

Gesundheitslexikon