Seitenanfang

So erreichen Sie uns

Apotheke am Paulinenplatz - Hamburg
Paulinenplatz 1
20359 Hamburg
Telefon: 040/312170
Telefax: 040/31790185
www.apo-paulinenplatz.de
info@apo-paulinenplatz.de

EW's Fußball-Tagebuch

QMS

Die Apotheke am Paulinenplatz arbeitet nach einem Qualitäts-Management-System. Sie wurde als eine der ersten Apotheken in Hamburg im Jahr 2004 vom TÜV Rheinland zertifiziert und seither in jedem Jahr geprüft und rezertifiziert.

Ja ist denn heut´ schon Weihnachten?

1. FC Nürnberg - FC St. Pauli 0 : 1
Paulinenplatz, den 12. September 2017

.
.
.
.
Jedes halbwegs kluge Fußballgespräch bei uns im Viertel stellt den Vergleich an: wo standen wir im letzten Jahr um diese Zeit, und wo stehen wir heute. 2016 hatten wir tatsächlich erst zu Weihnachten so viele Punkte, wie wir sie jetzt nach einer Handvoll Auftaktspiele schon auf dem Konto haben. Ein erhabenes Gefühl!

War die Mannschaft des letzten Jahres sooo viel schlechter als heute? An der Aufstellung hat sich doch nichts Wesentliches geändert! An der Einstellung vielleicht?

Wunder über Wunder. Der FC St. Pauli gewinnt – jetzt schon in der Hinrunde – kritische Spiele. Spiele, die jederzeit nach links oder rechts kippen konnten. Nach dem Heidenheim-Mirakel am Millerntor - drei Punkte für die Platzherren mit einer Duselaktion in der letzten Sekunde des Spiels – fällt auch Nürnberg um. Der gleiche Dusel. Das gleiche Ergebnis. Ein unkonzentrierter Moment in des Gegners Abwehr, Waldemar hält den Fuß dazwischen, der Ball ist drin.

Wie heißt´s so schön: Glück hat nur der Tüchtige. Und „Tüchtigkeit“, sprich Einstellung, Haltung, andauerndes Bemühen, das war gestern in jeder Aktion des FC St. Pauli zu erkennen. Das ist noch kein „Champagnerfußball“. Bei weitem nicht. Da war bei Ballbesitz viel Hin- und Hergeschiebe. Und nach Station Drei oder Vier war dann Schluss. Dann durften die anderen ran. Aber die machten auch nichts draus. Latte, Querbalken, Himmelmann. Erst kein Glück, dann kam Pech dazu.

Unsere Jungs haben erkennbar keinen Moment nachgelassen. Sie haben 95 Minuten jeden Kampf angenommen. Und so haben sie eine ganze halbe Stunde lang ihr Einsnull verteidigt. Mit Haken und Ösen und gelben Karten. Absolut zweiligawürdig. Wenn wir diesen Faden in den nächsten 29 Spielen weiterspinnen, dann werden wir noch manche Freude haben in dieser Saison.

P.S. Ich hatte schon Freude. Doppelte Freude! Unten in REMO´s Keller, vor dem großen Bildschirm. Familienfußball. Christian mit Tochter, ich mit Sohn. Das Einsnull war im Sack, ein paar Minuten später bejubelte ich laut und fröhlich unser ZWEINULL. Meine Nachbarschaft musste mir erklären, dass ich gerade die eingespielte Wiederholung abgefeiert hatte. Auch gut. Dank an alle, an Spieler und Mitzuschauer, für zwei wunderbare Glücksmomente!

Navigationsbild für die Seite Notdienstplan Navigationsbild für die Seite Medikamente vorbestellen Navigationsbild für die Seite Umweltdaten Navigationsbild für die Seite Kundenkarte Navigationsbild für die Seite Magazin Navigationsbild für die Seite Anfahrt Navigationsbild für die Seite Apotheke am Paulinenplatz

Neu! Neu! Neu!

Der Online-Fanshop mit Rabatt für St.Pauli-Mitglieder.
Bitte hier entlang

Öffnungszeiten

Mo - Fr:08:30 - 18:30 Uhr
Sa:09:00 - 13:00 Uhr

Gesundheitslexikon